Main menu
All promotional items Online forms News Audio archives Band photos and more ... How to reach us Send email Home
 
album review album setcard band setcard biography label setcard downloads audio

Setcard

 
select
"Hereafter"
 

Nachdem MAGICA bereits zwei Alben in verschiedenen Teilen der Welt veröffentlichen konnten, folgt nun mit „Hereafter“ der Durchbruch auf internationaler Ebene für die junge rumänische Band. Nachdem jetzt ein weltweiter Vertrag mit AFM Records unterschrieben ist, steht ihnen die Tür zu einer erfolgreichen Zukunft weit offen, denn MAGICA haben ihren eigenen Sound schon gefunden und wissen genau, was sie tun. Ob man es nun Symphonic-, Power-, Gothic-, oder Melodic Metal nennt, Fakt ist: Fans von Nightwish, Edenbridge und After Forever werden in MAGICA eine weitere Lieblingsband für sich entdecken. Sängerin Ana Mladinovici sorgt mit ihrer wunderbaren, durch eine 5-jährige klassische Gesangsausbildung geprägten Stimme für einen besonderen Hörgenuss. Sie arbeitete auch schon mit dem „Marea Neagra“ Philharmonie Orchester zusammen und zählt zu einer der größten Gesangsentdeckungen der letzten Jahre.
Besonders MAGICA´s Erfolge in Frankreich, Südamerika und Rumänien sorgte bei Insidern der Szene schon seit längerer Zeit für Gesprächsstoff, nun aber wird die Magie der Band für jedermann ersichtlich. Der Bandname verspricht nicht zu viel: MAGICA bescheren uns wahrhaft magische Momente und umgarnen uns mit ihren poetisch-verzaubernden und wunderbar leidenschaftlichen Songs. Die Reise beginnt genau hier… mit „Hereafter“…

Im Jahr 2002 von Gitarrist Bodan Costea gegründet, nahmen MAGICA bereits kurz darauf ihr Debütalbum „The Scroll Of Stone“ auf. Nach zwei Monaten harter Arbeit war das Konzeptalbum fertiggestellt. Obwohl die Promotion nur sehr dürftig ausfiel, erhielt das Album Airplay bei verschiedenen Radiostationen und auch die Printmagazine zeigten großes Interesse an der Band. Von den Lesern des „Heavy Metal Magazine“ wurden MAGICA gar zum „Newcomer des Jahres“ gewählt. Und auch ansonsten wurde die internationale Szene auf die Band aufmerksam. Daraus resultierten Vertragsangebote, die es ermöglichten, das zweite Album „Lightseeker“ (2004) auch in französischem und südamerikanischem Terrain zu veröffentlichen. Für den Song „Bittersweet Nightshade“ produzierten MAGICA auch ihren ersten Videoclip. 2006 tourte die Band erfolgreich mit After Forever und Nightmare, danach folgten Konzerte mit Leaves´ Eyes, Apocalyptica und Vanden Plas.
Nachdem der vorab zum neuen Song „All Waters Have The Colour Of Drowning“ veröffentliche Videoclip bereits frenetischen Jubel in der Fangemeinde auslöste, dürften sich MAGICA nun mit ihrem ersten weltweiten Album-Release „Hereafter“ direkt an der Spitze des Genres etablieren.