Main menu
All promotional items Online forms News Audio archives Band photos and more ... How to reach us Send email Home
 
album review album setcard band setcard biography label setcard downloads audio

Setcard

 
select
"Split Vision"
 

Diese vier liebenswerten Burschen haben sich zum ersten Mal im Herbst 1999 bei einem großen Rock ‘n’ Roll-Konzert in ihrer Heimatstadt Stockholm getroffen. Die Gitarristen Kent (spielte mit Boba Lee Fett, heutzutage in Diensten von The Hellacopters, in einer kleinen Stadt namens Katrineholm bei der Band Diamond Dogs, bevor sich beide entschlossen nach Stockholm umzuziehen) und MF (ein langjähriger Freund von Kent ebenfalls aus dem Städtchen Katrineholm) hatten seinerzeit bereits eine ”Band” am Start, jedoch noch keinen Namen für ihre Combo. Eigenes Songmaterial war ebenfalls bereits vorhanden und so fehlten nur noch ein geeigneter Bassist und Schlagzeuger, um die Band weiterführen zu können. Urrke (stammt aus einer Kleinstadt namens Gefle und war früher Mitglied der größten, lokalen Glamband King Size) zeigte Interesse und hatte auch gleich einen geeigneten Drummer parat. Patrik, so der Name des Kerls, wohnte früher ebenfalls in Gefle und konnte bereits genügend Erfahrung als Session Jazz-Drummer sammeln.

Nach einer ersten gemeinsamen Probe war sofort klar, dass die Chemie stimmt. Die Band hatte sich gefunden - einfach magisch! Das Quartett begann fleißig zu Proben und spielte zunächst unter Namen wie The Redliners oder Smacker, bevor man sich schlußendlich für die Firmierung MARYSLIM entschieden hat. Mit einem großen Repertoire an Stücken konnten die vier Jungs nur wenige Monate später im Stockholmer Café 44 ihre Livequalitäten unter Beweis stellen. Anschließend wurden weiter eifrig Gigs gespielt und so erarbeiteten sich MARYSLIM einen sehr guten Namen als Liveact. Im Frühjahr 2001 tourten die Jungs als Support für ihre Labelkollegen von The Nomads durch Skandinavien und konnten, wo immer sie auch auftraten hervorragende Erfolge erzielen.

MARYSLIM unterzeichneten Anfang 2001 einen Vertrag bei White Jazz Records und veröffentlichten im Mai mit der exzellenten Single ”Nothing In Common” ihren ersten Tonträger. Aufgenommen wurde im Stockholmer Sunlight Studio unter der Leitung von Produzent Tomas Skogsberg (The Nomads, The Hellacopters, Backyard Babies).

Eine weitere Single mit dem Titel ”Quite Intoxicated” wird im Herbst zusammen mit einem Video das Licht der Welt erblicken. Das Debütalbum ist ebenfalls bereits in trockenen Tüchern und soll im Februar 2002 in den Läden stehen. MARYSLIM haben nicht nur für ihre Single ”Nothing In Common” hervorragende Kritiken erhalten, sondern auch für ihre einzigartigen und extravaganten Liveauftritte. Außerdem lief die Single bei vielen Radiostationen rauf und runter. Mit ihrer ureigenen Note, gewürzt mit subtilem Rock ‘n’ Roll und melodischen Refrains, werden MARYSLIM als ”a snotty mix of early Kiss, New York Dolls and various Punk Rock with some heavy AC/DC riffing” umschrieben. Doch sie müssen niemanden kopieren. MARYSLIM sind eine eigenständige Band die funktioniert. Nicht nur in ihrer Musik, sondern auch als Personen strahlen MARYSLIM Spaß, Rebellion und eine ganze Menge Sex-Appeal aus. Und das ist nicht nur billiges Gehabe, denn MARYSLIM sind echt und vor allen Dingen glaubwürdig.